Main

Zur Hauptseite
How-To Suche
Artikel

Modding
Testberichte
Elektronik
Grundlagen
Projekte

Intern


Impressum
Sponsoren
Partnerseiten
Partner

Case-Gallery.de
Hardware-Factory
Media-Planet
PC-Modz.de
Cooling-Station




Testberichte » Luftkühlung

  Details

Seite 1 von 2
07.02.2003
Autor: Manu-soft
Coolink H2Twin

Einleitung
Heutige Prozessoren werden immer schneller, dadurch steigt auch die Hitzeentwicklung. Klar dass viele mit damit Geld machen wollen und ins Kühler-Geschäft einsteigen. Wir haben einen Kühler der neuen Firma "Coolink" genauer unter die Lupe genommen. Es handelt sich um einen Aluminiumkühler mit 2 von der Seite blasenden Lüftern!

Sponsor

Vielen Dank an Thomas von dem neuen Shop Silent Modz der uns dieses Produkt zur Verfügung stellen konnte!

Ich muss noch erwähnen, dass mich das Paket von Silent Modz schon am Tag nach der Abklärung erreichte! Das nenn ich schnell 


Testbericht


Der Coolink H2Twin kommt in einer stylischen Pappverpackung wie es für einen CPU-Kühler üblich ist.


Im Lieferumfang befindet sich der H2Twin Kühler, eine Anleitung zur Montage des CPU-Kühlers und ausreichend Wärmeleitpaste.


Der H2Twin besteht aus einem Kühlkörper aus Aluminium, der anders als normale Kühlkörper gefertigt ist: er besteht sozusagen aus 2 Kühlkörpern mit je einem extra Lüfter. Dadurch wird doppelt so viel Luft am Kühlkörper vorbeigeblasen, die Wärme wird also auch doppelt so gut an die Luft abgegeben.


Bei den Lüftern handelt es sich um 70,15 mm Lüftern aus dem Hause Coolink. Die Demontage erweist sich als sehr einfach da die Lüfter mit speziellen Drahtklammern befestigt sind. Somit wird das Entstauben und der Lüfteraustausch stark vereinfacht.


Man erkennt leicht dass der Kühlkörper aus einem Stück gesägt ist, da in den Kühlfins die gleichen Lücken wie am Rand sind. Alles ist recht sauber verarbeitet, wenig scharfe Kanten, die Kühlfins sind komischerweise leicht verbogen.


Wenden wir uns nun der Unterseite des Kühlers zu. Der aus Kupfer gefertigte Boden wird durch einen großen Kleber vor Kratzern geschützt. So sicher die Aufschrift auch ist, einen nicht-englischsprechenden DAU könnte es doch noch eine CPU kosten *g* .




Seitenwechsel
1 | 2 |
zurück zur Hauptseite

Vote 4 us!




Modding
In Memory Of

d3aL3r
Neals
aKril
BadBoy
Schranz
Swordfish
[CDC]BigBox
Memphis
Fakty

 



Hinweis: Alle Artikel von Moddingpower.de wurden zwischen den Jahren 2001-2005 verfasst und seit dem nicht mehr verändert.
Bei Fehler und Beanstandungen wenden Sie sich bitte an mistake@moddingpower.de

Powered by Quirks HTML - Webdesign und Scripting von Manuel Jerger aka Manu-soft